Dark Hope: Gebieter der Nacht

Dark Hope: Gebieter der Nacht - Vanessa Sangue Sollte die Autorin diese Review lesen, dann kann ich nur sagen: Meine "schlechte" Bewertung für dein erstes Buch tut mir von Herzen leid!!

Das Buch war zwar in Sachen Gestaltenwandler/Vampire nichts wirklich neues, doch die Charaktere waren mir sympathisch und der Schreibstil wirklich angenehm zu lesen. Besonders Rave und Trace waren/sind meine Jungs. :)
Die Vergabe von zwei Sternen geschieht nur aus einer persönlichen Abneigung eines Namens gegenüber, über die ich leider nicht hinwegsehen kann.

Es hätte mehr Sterne verdient, ABER dieser verdammte Name...."Kyriakos"...hat mir persönlich wirklich das komplette Buch versaut! Ich find ihn so dermaßen furchtbar, das ich wirklich versucht habe ihn dauerhaft zu überlesen, was mir aber leider nicht gelungen ist, weil er für MICH eben so grässlich ist.
Das ist mir bei noch keinem Charakternamen passiert. Das Ausmaß dieser Abneigung erschreckt mich selbst, aber ich kann nichts dafür. Es geht einfach nicht!!!

Ich verstehe, dass er ein alter Vampir ist und einen spezielleren Namen verdient hat, aber wenn ich mir die netten Namen aller anderen Charaktere dieses Buches ansehe, dann frage ich mich nur: WIESO? WIESO? Herr im Himmel....WIESO??

Wie am Anfang bereits erwähnt, bezieht sich die Vergabe der Sterne nicht auf den Inhalt/Charaktere/Ideen dieser Geschichte, sondern wirklich nur auf diesen einen (für mich), furchtbaren...furchtbaren Namen.